Header Image - 2019

BFV-Beachsoccer-Cup 2019 in München

Letzte Aktualisierung: 24. Juli 2019

klicken zum Vergrößern

Sommer, Sonne, Spaß und Fußball: 14 Jugendmannschaften haben sich am vergangenen Wochenende im Munich Beach Resort bei Freizeiturnieren im Beachsoccer gemessen. Im Vormittagsturnier setzten sich dabei zum wiederholten Male die B-Junioren des FC Phoenix München durch und schlugen in einem umkämpften Finale die SpVgg Niederalteich mit 2:1. In dem im Modus "Jeder-gegen-Jeden" gespielten Nachmittagsturnier behielten die B-Junioren der SpVgg Markt Schwabener Au die Oberhand. In einem gemischten Turnier mit drei Junioren- und drei Juniorinnen-Mannschaften blieb die Spielvereinigung ungeschlagen und sicherte sich so den Turniersieg. Die beste Juniorinnenmannschaft stellte der SV Frauenbiburg. Wieviel Spaß Beachsoccer macht, zeigten die Jungs des FSV Tirschenreuth: Nach der ersten Teilnahme und dem 2. Platz in Hirschau reisten die Oberfranken mit außerordentlich guter Stimmung nach München, um dort ebenfalls am Beachsoccer-Cup 2019 teilzunehmen.

Neben dem organisierten Spielbetrieb setzt der Bayerische Fußball-Verband (BFV) auch auf Fußball-Freizeitangebote. Für die Teilnahme an den Beachsoccer-Turnieren sind weder ein gültiger Spielerpass, noch eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Ein Team besteht aus mindestens fünf Spielern (inkl. Torwart). "Beachsoccer ist eine Trendsportart, die auch in Bayern weiter auf dem Vormarsch ist und eine tolle Abwechslung zum traditionellen Fußball darstellt. Sommer, Sonne und Fußball im Sand - das passt einfach zusammen", erklärt Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de